Rituale, die eure freie Trauung abrunden - Herzbande - Getraut von Freunden - Herzbande

Rituale, die eure freie Trauung abrunden


Rituale in der freie Trauung haben nichts mit Räucherstäbchen und Esoterik zu tun. Versprochen. 🙂 Ein Ritual ist eine symbolische Handlung, die eure Trauzeremonie auflockert und eure Liebe sichtbar macht. Schauen wir uns ein paar der beliebtesten Rituale an!

Ihr habt euch in einem Hostel in Frankreich kennengelernt? Klasse! Warum lasst ihr eure Gäste nicht während der freien Trauung ihre Wünsche für euch auf hübschen Frankreich-Postkarten notieren und später in einen romantischen Briefkasten als Gästebuch einwerfen?

Rituale, freie Trauung? Ja, das passt zusammen!

Wenn es um Rituale geht, dann gilt: Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Welche kleine Handlung könnte eure Liebe während der Zeremonie so richtig zum Leben erwecken und stellvertretend für eure Geschichte stehen?

Ganz wichtig aber: Überlegt euch, ob ein Ritual zu euch als Paar und zu eurer Geschichte passt! Und wenn ihr zu dem Schluss kommt: „Ne, das ist nichts für uns“, dann ist das genau euer Weg! Denn das Wichtigste ist, dass ein Ritual einen persönlichen Bezug zu euch besitzt – nur dann entfaltet es seine Magie!

Bezieht eure Gäste in eure Geschichte ein – Wünsche-Ritual

Ihr möchtet eure Gäste einbeziehen – ohne, dass sie gleich aufstehen und etwas vortragen müssen? Dann ist das Wünsche-Ritual eine wunderbare Möglichkeit dazu! Auf Kärtchen, Steinen, Perlmuttmuscheln, Holzscheiben oder anderen Gegenständen notieren eure Gäste ihre Wünsche oder guten Ratschläge für eure Ehe. Die Wünsche können sie später in ein interaktives Gästebuch einwerfen (z.B. einen großen Rahmen mit Schlitz) oder ihr sammelt sie während der freien Trauung in einem Gefäß ein. Ihr könnt sie auch für ein zweites Ritual verwenden. Schaut euch mal das nächste Ritual dazu an.


Die vielen guten Wünsche eurer Gäste schenken euch eine wunderbare Erinnerung an die Hochzeit

Erinnert euch später an den wunderbaren Tag zurück – Zeitkapsel-Ritual

Sucht euch eine hübsche Kiste aus und verwandelt sie in eure ganz persönliche Zeitkapsel, die euch immer wieder an den einzigartigen Tag eurer Hochzeit zurückerinnert! Ihr könnt die Wünsche eurer Gäste hineinlegen und/oder eure eignen. Oder wie wäre es mit einem Liebesbrief und eine gute Flasche Wein aus eurem Hochzeitsjahr? Versiegelt sie mit einem Schloss oder Nägeln und öffnet sie später, um all de Wünsche, Versprechen und lieben Worte zu lesen, z.B. zum ersten Hochzeitstag. Ihr könnt es euch auch zu einem wunderbaren Ritual machen und jedes Jahr weitere Wünsche hinzulegen.  


In der Zeitkapsel sind eure Trauversprechen oder die Wünsche eurer Gäste gut aufgehoben

Macht eure Verbundenheit sichtbar – Sand-Ritual

Ihr beiden bringt eure ganz eigenen Charaktere, Eigenschaften und Gewohnheiten in die Ehe ein und sie sind es auch, die ihr am anderen liebt. Wie wäre es, genau das sichtbar zu machen? Sucht eure drei schöne Gläser aus und füllt zwei von ihnen mit Sand/Erde in zwei verschiedenen Farben. Dann gießt ihr abwechselnd „euren“ Sand in das dritte Glas und „verschmelzt“ dort mit eurem Sand zu einer Einheit. Der Clou: Jeder von euch bleibt mit „seinem“ Sand, seiner Einzigartigkeit, sichtbar. Damit sagt ihr: „Wir werden eins, aber wir bleiben auch zwei. Jeder kann bei uns so sein, wie er ist!“ Habt ihr Kinder? Dann können auch sie mitmachen! Sie erhalten weitere Sandgläser mit weiteren Farben – auch sie sind Teil eures Bundes.


Das Sandritual bei der freien Trauung – wunderbar, um eure Verbundenheit zu symbolisieren.

Rituale & freie Trauung – ihr möchtet mehr erfahren?

Ihr möchtet mehr über Rituale erfahren und weitere Inspirationen erhalten? Schaut euch doch einmal unsere Traupakete an. In all unseren Kursen haben wir viele Rituale für euch zusammengestellt und gefilmt – erfahrt, was ihr für welches Ritual benötigt und wie sie genau ablaufen.


Fahrplan für eure DIY-Trauung