Freie Trauung

Paten ohne Taufe – mit diesem süßen Fest wird’s jetzt möglich!

Paten ohne Taufe – mit dem Willkommensfest heißen Eltern ihr Baby jetzt ganz feierlich auf der Erde willkommen – und können sogar symbolisch Paten ernennen. Hier erfahrt ihr, wie’s funktioniert.  


Was tun, wenn’s keine christliche Taufe werden soll? 

Für viele junge Eltern stellt sich mit der Geburt des Kindes auch die Frage nach der Taufe. Doch aus verschiedenen Gründen fällt die Entscheidung bei immer mehr Eltern gegen eine Taufe aus. Zum Beispiel, weil sie selbst oder die Wunschpaten keine Mitglieder einer Kirchengemeinschaft sind. Weil sie unterschiedlichen Religionen angehören und ihr Kind im Sinne beider erziehen möchten. Oder, weil sie ihm alle Lebenswege offenhalten möchten, damit es später selbst eine Religion wählen kann.  

Ohne Taufe vermissen viele Eltern jedoch ein paar Dinge: 

  • eine feierliche Gelegenheit, Pateneltern zu ernennen
  • die Möglichkeit, dem Baby gute Wünsche mit auf den Weg zu geben
  • eine Kerze für den Lebensweg 

Das Kinder-Willkommensfest ist die perfekte Alternative, bei der all das möglich ist! 

 

Paten ohne Taufe


Paten ohne Taufe: Das Kinder-Willkommensfest als familiäre Alternative  

Während es mit der freien Trauung bereits seit langem eine Alternative zur kirchlichen Trauung gibt, ist das Baby-Willkommensfest noch relativ unbekannt.

Das Kinder-Willkommensfest ist ein familiäres Fest, bei dem der kleine Schatz willkommen geheißen wird und ohne konfessionellen Druck die Werte und Liebe der Eltern mit auf den Weg erhält. Frei von religiösen Ritualen nehmen die Familien das Kind in ihrer Mitte auf. Die Eltern entscheiden selbst, wie sie den Tag gestalten möchten: Sie entscheiden, wo das Fest stattfindet, wer die Paten werden, welche Musik die Stimmung untermalt und bei welchen Ritualen die Gäste einbezogen werden.

Das Highlight des Tages ist die 20- bis 30-minütige Willkommenszeremonie. Dabei richten die Eltern das Wort an ihr Kind und beschreiben z.B. seine Charaktereigenschaften, was der kleine Schatz in ihr Leben gebracht hat, welche Bedeutung sein Name trägt und Vieles mehr. Zudem ernennen sie in diesem Rahmen die Paten, danken ihnen für die Übernahme der Patenschaft und können ihnen sogar einen hübsch gestalteten Patenbrief überreichen. Ältere Geschwisterkinder, Großeltern und Paten können zudem durch kleine symbolische Handlungen zur Zeremonie beitragen, zum Beispiel Gegenstände oder Wünsche in einem kleinen Köfferchen für die Lebensreise sammeln. Oder gemeinsam ein buntes Kunstwerk fürs Kinderzimmer gestalten.

Paten ohne Taufe – 10 Fakten zum Willkommensfest

  • Nichtreligiöse Alternative zur kirchlichen Taufe: Das Baby und die Geschichte der kleinen Familie stehen im Vordergrund
  • Kleines Fest in entspannter Atmosphäre: z.B. zu Hause, im Garten, Park oder Restaurant mit gemeinsamen Spielen, Essen oder Spaziergängen
  • Paten ohne Taufe: Ernennt auch ohne kirchliche Taufe symbolische Paten für euer Baby
  • Highlight: 20- bis 30-minütige Zeremonie zu Ehren von Baby und Paten (z.B. Patenernennung, Übergabe eines Geschenkes/Patenbriefes, Dankesworte an die Paten…)
  • Kurze symbolische Handlungen (Rituale), in die Gäste und Geschwisterkinder einbezogen werden 
  • Fürbitten oder persönliche Worte von Paten, Großeltern und weiteren Gästen, falls gewünscht
  • Entzünden einer Geburtskerze mit Paten oder Geschwisterkindern
  • Auch religiöse Elemente können Bestandteil sein, z.B. gemeinsames Beten, Bibelverse… 
  • Kindgerechte, fröhliche Musik rundet die Zeremonie ab 
  • Es gibt keine Regeln! Das Fest kann so gestaltet werden, wie ihr möchtet

 


Unterstützung bei der Vorbereitung des Willkommensfestes 

Wer sich für die 20- bis 30-minütige Zeremonie Unterstützung holen möchte, kann z.B. einen freien Redner buchen. Die Preise für eine solche Zeremonie bewegen sich allerdings in der Regel zwischen 500 und 800 Euro. Dafür gibt es eine bessere Lösung, glaubt das Start-Up „Herzbande“ – und hilft Eltern und Paten kurzerhand bei einem DIY-Willkommensfest!

“Viele Eltern suchen nach Alternativen zur Taufe, können für einen Redner jedoch nicht mehrere Hundert Euro bezahlen. Wir sind selbst ein junges Team aus freien Rednern und haben uns gefragt, wieso sie eigentlich nicht selbst eine Willkommenszeremonie für ihr Kind durchführen. Mit ihrer Liebe für das Baby sind Eltern, Paten und Großeltern die allerbesten Redner, die es geben kann.“, sagt Herzbande-Gründerin Patricia Janßen.

Viel mehr als auf perfekte Formulierungen kommt es nämlich auf den Inhalt und das vermittelte Gefühl an. Wenn eine Mama beschreibt, wie sich der Moment anfühlte, als das Baby zum ersten Mal in ihren Armen lag oder ihrem Kind sagt, was es ihm für die Zukunft wünscht, ist das so emotional und persönlich – kein Redner kann diese Gefühlsebene erreichen. „Das ist genau das, worauf es beim Willkommensfest ankommt. Der Rest, also wie genau der Ablauf gestaltet werden kann oder wie man bestimmte Dinge formuliert, das alles ist Handwerk. Das zeigen wir unseren Kunden in wenigen Schritten.”, so Janßen.

MIT DEM AUDIOKURS „WELCOME BABY“ IN WENIGEN SCHRITTEN ZUM PERFEKTEN WILLKOMMENSFEST

Dazu hat das Profi-Team von Herzbande einen einzigartigen Kurs für Eltern erstellt. Der Kurs „Welcome Baby“ richtet sich an Eltern, die eine Alternative zur Taufe selbst gestalten möchten und ist auf den stressigen Alltag mit Kind ausgelegt. In kurzen Audiofolgen (je ca. 4 bis 10 Minuten) vermittelt Profirednerin Hannah aus dem Herzbande-Team auf sympathische Weise alles Wissenswerte rund um den Ablauf des Willkommensfestes.

Eltern können alle Tipps und Tricks im dazugehörigen Begleitheft nachlesen und das persönliche Workbook zum Kurs nutzen, um das eigene Fest Schritt-für-Schritt zu planen. „Der Kurs verbindet das Beste aus zwei Welten: ein liebevolles Fest, ausgerichtet von den wichtigsten Personen im Leben des Kindes: den Eltern. Und ein sicheres Gefühl bei der Vorbereitung durch Profiwissen von echten Rednern.“, so Patricia Janßen von Herzbande. 


VORTEILE & INHALTE DES KURSES IM ÜBERBLICK:

  • Kurze Audioerklärungen führen durch die komplette Planung und können nebenbei angehört werden
  • Begleitheft und Workbook mit Vorlagen und vielen Beispielen
  • Beispiel-Willkommensfeste inklusive Reden der Elternpaare 
  • 20 süße Rituale inklusive Anleitungen zur Durchführung 
  • AnleitungSo erstellt ihr den perfekten Ablaufplan für die Zeremonie
  • Playlisten: So wählt ihr die schönste Musik zu den verschiedenen Abschnitten 
  • Vorlage: So baut ihr Schritt-für-Schritt die Rede für euer Kind auf 
  • Taufsprüche: Viele moderne und traditionelle Inspirationen
  • Vorschläge: So gestaltet ihr den restlichen Tag nach der Zeremonie 
  • Zugang zur geschlossenen Facebook-Gruppe mit anderen Eltern und Herzbande-Rednern, in der ihr Fragen stellen und Ideen austauschen könnt 
  • Boni: Mit zahlreichen kostenlosen Boni rundet ihr das Fest ab, z.B. mit einem süßen Patenbrief, einer Urkunde für das Kinderzimmer, einem Deko-Set für die Geburtskerze, digitale Einladungs- und Danksagungskarten. Und das Beste: Die Boni könnt ihr mit wenigen Klicks online anpassen, z.B. mit dem Namen eures Babys, den Paten usw. 
  • Flexible Zeiteinteilung: Ihr könnt jederzeit auf die Inhalte zugreifen, den Kurs innerhalb von 18 Monaten starten und beenden, wann ihr mögt


Ihr interessiert euch für das Willkommensfest als Alternative zur Taufe? Dann meldet euch jetzt zu “Welcome Baby” an! 

Textbeispiele freie Trauung

eBook

11 BEISPIELTEXTE FÜR EURE TRAUUNG DURCH FREUNDE

Finde heraus, wie eine freie Trauung durch Freunde klingt mit unseren 11 modernen Textinspirationen! Inklusive Profi-Tipps, wie ihr sie in eure eigene Rede einarbeitet.